Quick-Lock

Einsatz von Quick-Lock V4A-Liner

 

Verfahren

Innenmanschetten sind Kurzlinern in Wirkung und Baulänge sehr ähnlich und unterscheiden sich primär in den zur Verwendung kommenden Materialien und der Einbauweise.

Edelstahlmanschetten mit Flächenelastomeren werden zur punktuellen Sanierung von Kanälen im Bereich von Rohrverbindungen, Rissen und fehlenden Wandungsteilen eingesetzt.

Mit Hilfe eines Versetzpackers wird eine Edelstahlmanschette (Hülse) mit außen liegender Flächenelastomer-Dichtung unter Kamerakontrolle an der Schadstelle positioniert und gegen die Rohrwand expandiert. Das kraftschlüssige Anliegen wird mechanisch durch eine nicht selbsttätig öffnende Rasterverzahnung gewährleistet (permanenter Innendruck gegen die Rohrwand). Die Abdichtung erfolgt mittels Kompressionsdichtung und kann direkt gegen – auch unter Druck – eindringendes Grundwasser eingesetzt werden.

 

Schadensverursacher

Defekte Kanalleitungen sind meist auf mangelhafte Verdichtung, tektonische
Bewegungen und dynamische Verkehrsbeanspruchung zurückzuführen. Deshalb
wurde Quick-Lock bautechnisch konsequent- dauerelastisch entwickelt.

 

Statik

Durch den Einbau von Quick-Lock-Manschetten wird die Standsicherheit des Rohres wieder hergestellt. Dies wurde durch statische Berechnungen und in umfangreichen Versuchsreihen ermittelt.

 

Vorteile des Systems:

Rein mechanische Verspannung. Es sind keine Kleber, Laminate u. Harze aus der Bauchemie erforderlich.

Durch den patentierten Quick-Lock-Verschluss wird eine sichere Kompression der duroplastischen Dichtung bewirkt.

Sämtliche Materialien die verwendet werden, sind seit Jahren im Kanal und Kläranlagenbau mit Erfolg im Einsatz.

 

Qualität:

Gleichbleibende, hohe Qualität durch überwachte Produktionsabläufe und Überprüfen der Liefereinheiten durch zertifizierte Zulieferer.

V4A-Edelstahl (Werkstoff 1,4571) nahezu unbegrenzt haltbar.

Große Systemsicherheit durch einfache, anwenderfreundliche Einbaumethode.

Duroplastisches EPDM Gummielement mit der gleichen Eigenschaft wie alle bewährten Dichtungen im Rohrleitungsbau.

Wassereinbruch
Selbst stärkste Wassereinbrüche werden innerhalb weniger Sekunden saniert.

Wurzeleinwuchs
Auf Grund einer besonderen alkalischen Beschichtung wirkt das Quick-Lock-System Wurzeleinwuchs entgegen.

Schadenslänge
Ist das Schadensbild länger als die Manschette, so können diese beliebig oft aneinander gesetzt werden.

Gelenkige Lagerung
Der Gelenkigkeit der partiellen Sanierung kommt eine entscheidende Bedeutung zu. Die Manschette bleibt daher auch bei nachträglichen Setzungen dicht.

 

SCHNURRER Kanaltechnik GmbH | Hans-Striegl-Straße 10 | 92637 Weiden | 0961 - 670 77 77 | schnurrer@kanaltechnik.com

Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung